Kündigung und Ihre Rechte

Schnelles und effektives Vorgehen bei Kündigungen von Arbeitnehmern

Sie haben eine Kündigung oder Änderungskündigung erhalten und möchten dagegen vorgehen? Sie wollen jetzt keine Frist versäumen und keine Fehler machen? Dann kontaktieren Sie uns unverzüglich um einen persönlichen Termin mit unseren Spezialisten für Kündigungsrecht zu vereinbaren. Egal, ob Sie weiterbeschäftigt oder lieber eine Abfindung durchsetzen wollen, wir beraten Sie umfassend, damit wir gemeinsam das beste Ergebnis erzielen.

Kündigung erhalten - Wir helfen Ihnen in München
Inhaltsverzeichnis

Klagefrist

Kündigungsfristen

Schriftform der Kündigung

Anwendbarkeit des Kündigungsschutzgesetzes

Anhörung des Betriebsrats

Sonderkündigungsschutz

Änderungskündigung

Abmahnung

Außerordentliche Kündigung

Rolle des Rechtsanwalts bei Kündigungen

Beiträge zum Arbeitsrecht

Überstunden bei Arbeitnehmer
Blog: Arbeitsrecht

Was Sie als Arbeitnehmer zu Überstunden wissen sollten

Überstunden werden für viele Arbeitnehmer leider immer mehr zur Normalität. Häufen sich diese, ist das nicht nur ärgerlich, sondern kann auch zu gesundheitlichen Problemen wie Müdigkeit, Schlafstörungen, Rückenschmerzen oder auch psychischen Störungen bis hin zum Burnout führen.  Wie weit darf der Arbeitgeber hier gehen? Inhaltsverzeichnis Kann mir der Arbeitgeber einfach

Weiterlesen »
Rückzahlungspflicht von Fortbildungskosten
Blog: Arbeitsrecht

Keine Rückzahlungspflicht von Fortbildungskosten bei krankheitsbedingter Eigenkündigung

Rückzahlungsklauseln in Fortbildungsverträgen sind oftmals Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) und unterliegen damit den strengen Regeln der §§ 305 ff. BGB. Sie dürfen den Arbeitnehmer daher nicht unangemessen benachteiligen. Insbesondere müssen die Klauseln eine Rückzahlung für den Fall ausschließen, dass der Arbeitnehmer kündigt, weil es ihm unverschuldet aufgrund einer Krankheit dauerhaft nicht

Weiterlesen »
Zeiterfassung Betriebsrat
Blog: Arbeitsrecht

Der Betriebsrat kann Zeiterfassung erzwingen!

Dabei kann die Entscheidung des EuGH vom 14. Mai 2019 herangezogen werden, welche besagt, dass Arbeitgeber verpflichtet sind, ein objektives, verlässliches und zugängliches System zur Zeiterfassung einzurichten. Diese Grundsätze wurden noch nicht in nationales Recht umgesetzt. Das LAG Hamm erkennt in einer aktuellen Entscheidung vom 27.07.2021, 7 TaBV 79/20, ein

Weiterlesen »